Tabelle RV Oberlausitz - Nachwuchs RV Oberlausitz - Kinder u11 - (403) Kinder u11 Stand 28.02.2015
gespieltPunkteGEWREMVERSpieleSätzeSpielpunkte
1MSV Bautzen 04 K2612:060042:685:151982:1083
2BV Sohland K166:630325:2353:471594:1455
3BV Hoyerswerda 1960 K260:120065:4311:87917:1955

Tabellenstand

Tabelle RV Oberlausitz - Nachwuchs RV Oberlausitz - Kinder u15 - (402) Kinder u15Stand 28.01.2015
gespieltPunkteGEWREMVERSpieleSätzeSpielpunkte
1BV Hoyerswerda 1960 K1610:242037:1176:261908:1425
21. BV Görlitz K1610:242035:1372:291908:1391
3MSV Bautzen 04 K164:820420:2844:621696:1894
4TSV Großschönau K160:120064:4414:891279:2081

Unsere Jüngsten sind die ersten Passagiere

Unsere Jüngsten sind die ersten Passagiere

Unsere ?Jüngsten? aus dem Nachwuchsbereich durften nach den Winterferien und nach der Renovierung des Vereinsschiffes mit diesem wieder als Erste aus Fahrt gehen. Leider war der Hafen schon in Bautzen, also eine kurze Fahrt.

Hier trafen sie zu ihren letzten Punktspielen auf die Mannschaften von Bautzen und Sohland. Eine kleine Umstellung gab es für alle Spieler/innen. Seit dem 1.1.2015 wird in der u11 auf dem großen Badmintonfeld gespielt. Da die Punktspielsaison im letzten Jahr schon begonnen hatte, wurde aber noch nach den alten Regularien gespielt. Dass hieß, zurück aufs ?halbe Feld?. Aber das tat der Stimmung der Kid`s und den Leistungen keinen Abbruch.

Nach der Spieleraufstellung/Mannschaftsaufstellung und der Begrüßung der Gegner ging es gleich los gegen Sohland. Im Gegenzug zu den anderen Altersklassen wird in der u11 nur Einzel gespielt und in der ersten Runde werden die Kinder nach Rangliste gesetzt, in der 2. Runde wird über Kreuz gespielt. In der u11 dürfen Jungs und Mädchen starten, es gibt noch keine Unterscheidung.

Marven T. wurde von Tim F. gecoacht, dies half ihm wohl sein 1.Spiel überzeugend zu gewinnen (21:11/21:8). Beim 2.Spiel traf er auf eine starke Gegnerin, leider half da keine Motivation und er verlor(7:21/7:21). Jason D. traf gleich im 1.Spiel auf diese starke Gegnerin, trotz Beweglichkeit und Tempo verlor er mit 6:21, 2:21.

Bei Annabell F. bemerkte man, dass sie Erfahrungen aus den letzten RRL Turnieren gesammelt hatte. Trotzdem war sie erst im 2.Satz so richtig warm und konnte Punkt um Punkt holen und ihre Punktezahl deutlich verdoppeln. Für den Gewinn des Satzes bzw. des Spiels aber leider zu spät (8:21/17:21). Unsere ?Kleinste? und ?Jüngste? im Bunde Mia N. rannte wieder wie ein Wiesel, leider auch noch sehr unkontrolliert im 1.Satz,wodurch sie keine Punkte holte. Im 2.Satz klappte es schon besser (0:21/5:21). Für Mia war es sehr schwer, sich gegen die ?Großen? und routinierten Spieler/innen zu behaupten. Im 2.Spiel lief es dann aber auch schon viel besser für Mia N. (7:21/1:21), schließlich zählte jeder noch so kleine Punkt.

Nicolas R. überraschte positiv. Er kämpfte um jeden Ball, blieb dabei ruhig und nahm Tipps an und versuchte sie umzusetzen. Besonders im 2.Satz konnte man dies schon deutlich sehen (9:21/14:21).

Für Erik H. lief es nicht so gut, ihm fehlte es an diesem Spieltag eindeutig noch an Ausdauer und Beweglichkeit. Gegen Sohland verloren unsere Kid`s am Ende mit 1:7. Dennoch eine gute Leistung gegen die starken ?Mädels? aus Sohland. Weiter ging es gleich im Anschluss gegen die Kids aus Bautzen. Die Eltern und Coach?s motivierten vor Beginn der Punktspielrunde nochmal richtig. Für unsere Kid`s ging es in erster Linie ?um Spaß und Extratraining? und jeden einzelnen Punkt. Darüber hinaus war für die Eltern und Trainer wichtig, dass die Kid`s sich als Mannschaft verstehen und erkennen, dass sie nur als Mannschaft zusammen funktionieren können.

Die Spieleraufstellung fiel unserem Co-Trainer nicht leicht. Aber aus den Beobachtungen des Punktspieles Bautzen / Sohland spielten folgende Kinder für den BV Hoyerswerda.

Jason D. war so richtig angeheizt und beweglich, wie immer. Aber nicht alle Bälle gingen sauber auf die gegnerische Seite und der Gegner kämpfte mit Schmetterbällen gegen ihn. Leider verlor Jason mit 10:21/11:21. In seinem 2.Spiel zeigte Jason nochmal alles und verlor den 2.Satz nur sehr knapp (10:21/19:21). Sehr schade, wer weiß was ein dritter Satz gebracht hätte.

Marven T. spielte sein 1. Spiel gleich gegen Gina. Den 1.Satz gewann er, doch dann verlor er ganz knapp. Ausdauer, Kraft und all die Motivation halfen nicht mehr gegen die Starke Gegnerin. (21:14/19:21/16:21). Marven unterlag leider in 3 Sätzen. Tim F., unser kleiner Couch versuchte hier so gut es ging Marven für sein 2. Spiel wieder aufzubauen. Aber leider war die Zeit zu kurz.  So erzielte Marven zwar gegen seinen nächsten Gegner noch einige Punkte, verlor dieses Spiel aber sehr deutlich. Unsere Mia konnte in ihrem Spiel durch ihre Schnelligkeit einige Punkte holen (3:21/5:21). Ihr fehlt es aber noch etwas an Schlagkraft, um mit den ?Großen? mithalten zu können. Auch Annabell F. traf auf einen sehr guten Gegner. Sie kämpfte im 1. Spiel um jeden Ball, doch gegen die vielen gegnerischen Schmetterbälle konnte sie nicht viel ausrichten. Im 2.Spiel traf Annabell F. putziger weise noch einmal auf denselben Gegner, beide nahmen es mit einem Lächeln als Trainingsrunde hin. Am Ergebnis, einer Niederlage für Annabell änderte sich leider nichts.

Nun durfte sich noch Nicolas gegen Gina beweisen. Er verlor nicht den Kampfgeist doch auch er konnte gegen die vielen Schmetterbälle nichts ausrichten. Gegen Bautzen konnten unsere Kid`s leider kein einziges Spiel gewinnen. Aber die Moral bei unseren ?Jüngsten? hielt. Niemand schimpfte oder beklagte sich wegen der starken Gegner/Innen. Nein im Gegenteil. Sie lachten und scherzten und freuten sich, dass sie an einem Punktspiel bzw. Turnier teilnehmen durften.

Das Beste kam noch zum Schluss. Am Ende der Punktspielsaison in der u11 erhielten die Übungsleiter eine Medaille und Urkunde für die Mannschaft. Darüber hinaus war jedes Kind stolz, da jedes Kind eine eigene Medaille und Urkunde von der Turnierleitung überreicht bekam.

Da war die Freude groß und für alle war es ein toller Tag.

Auf jeden Fall sollten wir unsere Kinder weiterhin in Taktik, Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit trainieren und ihnen den einen oder anderen Schmetterball beibringen.

Eure Lausitipse

noxg mehr Bilder gibt esÖffnet internen Link im aktuellen Fenster hier


letzter Punkspieltag der u15

Letzter Punktspieltag der u15 in Bautzen

Am 29.11.14 fand bereits der letzte Punktspieltag auf Regionalebene für die u15 vom BV Hoyerswerda in Bautzen statt. Von vornherein war klar, dass die Mannschaft alles geben musste, um die Bestmöglichen Ergebnisse zu erreichen und um für den direkten Verfolger, die Mannschaft des 1. BV Görlitz, die Messlatte möglichst hoch zu legen. Deren letzter Punktspieltag findet erst im Februar 2015 statt und wird letztendlich die Entscheidung über die Platzierungen aller 4 Mannschaften und die direkte Qualifikation für die Sachsen-Mannschaftsmeisterschaft bringen.

In der ersten Runde spielte die u15 gegen die Mannschaft vom TSV Großschönau. Für den BV Hoyerswerda starteten: Dominik S., Mirko T., Tim F., Tim G., Feilx G., Anna K., Jolina Sch. und Alla F..

Die beiden Jungendoppel von Dominik S./Mirko T. und Felix G./Tim G. wurden vom den Jungs souverän in 2 Sätzen gewonnen. Äußerste Spannung und hochemotional hingegen war das Mädchendoppel von Anna K./Ally F.. Unsere beiden Mädels spielten ihr Bestes Badminton. Aber ihre Gegnerinnen vom TSV Großschönau hielten stark dagegen. Den ersten Satz gewann Großschönau nur ganz knapp mit 22:20. Aber unsere Mädels ließen den Kopf nicht hängen. Sie kämpften noch verbissener um jeden Ball, verloren aber ihre Spielfreude und Lockerheit dabei nicht. Auch dieser 2. Satz war ganz schön hart umkämpft. Diesmal hatten unsere Mädels, Anna und Ally, den Schläger vorn und gewannen mit 23:21. Alle Zuschauer, Eltern und Trainer sahen mit Spannung den 3. Satz. Ally F. spielte dabei unter Schmerzen, da sie sich eine Verspannung im Nackenbereich zuzog. Dennoch kämpfte sie im 3. Satz tapfer weiter und wollte unbedingt den Sieg. Aber wieder konnte keiner einen entscheidenden Vorteil für sich herausspielen. Zum Schluss führten Anna K./Ally F. knapp mit 18:16, aber die Mädels vom TSV zogen nach und schafften den Ausgleich. Ab da ging es wieder hin und her und es waren wirklich super Spielzüge dabei. Keiner wollte einen leichten Punktgewinn für den Gegner riskieren, indem der Ball ins aus flog. Deswegen gab es viele lange Ballwechsel. Bis zum 20:19 für den BV Hoyerswerda ging dies so. Dann flog doch ein Ball ins hintere Aus, der wohl meist umjubelte Punktgewinn bei Anna und Ally. Schließlich war es der Matchball zum 21:19. Aber alle Achtung vor der Leistung des Doppels vom TSV Großschönau. Insbesondere wenn man weiß, dass das eine Mädchen erst 8 Jahre alt ist. Alle anwesenden Trainer, aber auch die Kinder und ihre Eltern zeigten ihre Überraschung und Anerkennung für die Leistung dieser jungen Dame. Es war schon eine Augenweide zu sehen, wie Laufstark und Schlagsicher eine 8-Jahrige sein kann, um so in der u15 schon mitzuhalten.

Anschließend ging es mit den Jungeneinzeln und dem Dameneinzel weiter. Dominik S., Felix G. und Tim F. gewannen diese sehr überzeugend, ebenso wie Anna K. im Dameneinzel. Auch das anschließende Mix von Tim F./Jolina Sch. wurde souverän gewonnen. Der BV Hoyerswerda gewann somit mit 8:0 gegen den TSV Großschönau.

In der 2. Runde fand das Rückspiel gegen die Mannschaft des MSV Bautzen 04 statt. Der BV Hoyerswerda stellte diesmal aus taktischen Gründen anders auf. Es starteten: Dominik S., Tim F., Felix G., Jonas G., Ally F, Jolina Sch. und Anna K. In den Jungendoppel gewannen Dominik S./Tim F. sowie Felix g./Jonas G. in 2 Sätzen. Dabei wehrten sich die Jungs aus Bautzen aber sehr stark und machten es unseren 4 nicht leicht. Das Mädchendoppel spielten diesmal Ally F./Jolina Sch.. Knapp in 2 Sätzen konnten sie sich gegen die beiden Bautznerinnen durchsetzen. Nun wurden wieder die Einzel gespielt. Im 1. Jungeneinzel zeigte Felix G. sein Bestes. Dieses Einzel war sehr hart umkämpft und wurde erst im 3. Satz entschieden. Nachdem Felix G. im 1. Satz nicht so richtig ins Spiel fand, hatte er mit 21:9 seinen Gegner gut im Griff. Alle glaubten, dass der 3. Satz nur Makulatur wäre. Aber falsch gedacht. Der Spieler aus Bautzen wehrte sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln und Felix G. verlor teilweise den Faden und machte unnötige Fehler. Am Ende unterlag er leider im entscheidenden Satz mit 19:21. Schade für Felix G., aber Glückwunsch für die Leistung an seines Gegners. Im 2. Jungeneinzel versuchte Jonas G. sein Glück. Im 1. Satz unterlag er noch klar seinem Gegner aus Bautzen. Im 2. Satz setzte er all seine Kraft ein und versuchte seine Stärken auszuspielen. Lange konnte er mithalten. Am Ende reichte es leider nicht, um seinen Gegner in einen 3. Satz zu zwingen. Tim F, im 3. Jungeneinzel, gewann seinen 1. Satz klar und deutlich. Im 2. Satz musste aber auch er sehr hart kämpfen und sein Bestes Badminton zeigen, um sich den 2. Satz und somit das Spiel knapp zu sichern. Für die größte Überraschung aus Sicht des BV Hoyerswerda sorgte Anna K. Im letzten Punktspiel unterlag sie zwar erst in 3 Sätzen ihrer Gegnerin, dennoch hatte von den Trainern niemand Anna einen Sieg zugetraut. Aber wie sagt man im Badminton? „Das Spiel ist erst vorbei, wenn der letzte Punkt gespielt ist.“ Wie erwartet verlor Anna den 1. Satz, diesmal sehr sehr deutlich und klar. Im 2. Satz hingegen dreht sie den Spieß um. Sie traf fast jeden Ball und rannte wie der Teufel. Der Lohn, ein 21:15. Nun waren alle auf die Reaktion der Gegnerin und den 3. Satz gespannt. Diesmal begegneten sich die beiden Mädchen auf Augenhöhe. Beide wussten, dass es um viel ging. Die Spannung stieg, die Trainer und Eltern fieberten mit und feuerten ihre Schützlinge an. Wer hatte die besseren Nerven? Wem unterliefen weniger Fehler? Die Antwort musste auf dem Spielfeld gegeben werden. Am Ende setzte sich Anna K. ganz knapp mit 2 Punkten Vorsprung (21:19) durch. Ihr Jubel und ihre Freude waren groß. Anschließend musste sie aber noch im Mix mit Dominik S. ran. Beide, Dominik S und Anna K. harmonierten sehr gut zusammen und ließen ihren Gegnern keine Chance. Am Ende trennte sich der BV Hoyerswerda mit 6:2 vom MSV Bautzen 04.

Zurzeit führt die Mannschaft der u15 vom BV Hoyerswerda die Tabelle an. Nun heißt es warten, warten, warten. Auf die letzten Punktspiele von Görlitz, Bautzen und Großschönau. Erst dann werden wir erfahren, welchen Platz in der Tabelle der BV Hoyerswerda belegt und ob er sich direkt für die Mannschaftsmeisterschaft in Sachsen qualifiziert hat. Davon unabhängig jedoch bedanken wir uns bei allen Kindern für ihre hohe Einsatzbereitschaft, ihren Kampfeswillen, ihre harte Arbeit im Training und ihr Verständnis. Das Verständnis für die Entscheidung der Trainer und deren taktische Aufstellungen. Wir beglückwünschen alle Kinder für die erreichten kleinen persönlichen Erfolge und den großen Erfolg mit der Mannschaft.

Auch bei den Eltern möchten wir uns hier noch einmal für ihre hohe Einsatzbereitschaft, die vielen vielen Fahrdienste und die jahrelange Betreuung der Kinder bedanken. Ohne Euch wären diese Erfolge nicht möglich gewesen.

Eure Lausitipse

noch mehr Bilder gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


Der Bericht

Die Kinder u15 empfangen zum Heimspielpunkttag Görlitz und Bautzen

Die Kinder u15 vom BV Hoyerswerda  empfingen am 15.11.14 die Mannschaften vom 1. BV Görlitz und dem MSV Bautzen 04. Für die Mannschaft aus Bautzen war es der 1. Punktspieltag, für Görlitz und Hoyerswerda bereits der 2. Punktspieltag.

Alle Betreuer, Eltern und natürlich die Spieler/Spielerinnen waren gespannt, was dieser Tag bringen sollte. Görlitz und Hoyerswerda trennten sich das letzte Mal Unentschieden (4:4). Mit einem gewonnenen Spiel mehr konnte sich die u15 aus Hoyerswerda hauchdünn die Tabellenführung erkämpfen. Das wollten die Görlitzer natürlich ändern. Mit einer verstärkten und leicht veränderten Mannschaft traten sie in der Sporthalle des Gymnasium Johanneum an. Die Mannschaft aus Bautzen war noch unbekannt.

Auch die Mannschaft des BV Hoyerswerda trat deswegen leicht verändert an. Es starteten in der 1. Begegnung des Tages gegen den MSV 04 Bautzen: Dominik S., Tim F., Felix G., Jonas G., Anna K., Jolina S. und Ally F. Die Bautzener starteten ebenfalls mit 4 Jungen und 3 Mädchen.

Wieder wurden zuerst das Mädchen- und die Jungendoppel gespielt. Im Mädchendoppel kämpften gemeinsam Jolina S. und Ally F. Gegen das Doppel aus Bautzen hatten sie gute Chancen zum Sieg. Mit 21:12 wurde der 1. Satz gewonnen. Ihre Strategie beibehaltend ging es in Satz zwei. Hier konnten die Gegner etwas aufholen und das Spiel offen gestalten. Am Ende setzten sich jedoch Ally/Jolina mit 21:16 durch. Der 1. Sieg war da. Im 1. Jungendoppel starteten Dominik S./Tim F. und im 2. Jungendoppel Felix G./Jonas G.. Alle 4 konnten sich in ihren spielen schnell einen Punktevorsprung erkämpfen und am Ende ihre Spiele klar gewinnen. Zwischenstand: ein schnelles 3:0 für den BV Hoyerswerda. Nun kamen die 3 Herreneinzel und das Dameneinzel. Es starteten: Dominik S., Felix G., Tim F. und Anna K. Hier konnten die Jungs teilweise ihre Spiele nicht so überlegen gewinnen wie im Doppel. Dominik S. im 1. JE spielte sehr konzentriert. Der Lohn war ein sehr souveräner und deutlicher Sieg. Felix G. musste mit viel Kampf im 1. Satz seinen Gegner im 2. JE niederringen. Mit einem knappen 21:17 sicherte er sich diesen Satz. Im 2. Satz zeigte er dann sein ganzes Können und er vermied überflüssige Fehler. Sehr hoch konnte er diesen gewinnen. Nun stand es insgesamt schon 5:0 gegen Bautzen. Aber Tim wollte auch sein Einzel (3.JE) gewinnen. Im 1. Satz spielte er sehr sicher und schickte seinen Gegner quer über das Feld. Mit 21:5 gewann er deutlich. Im 2. Satz musste er dann aber um den Sieg hart kämpfen. Sein Gegner aus Bautzen konnte sehr lange mithalten und sich wehren. Mit 21:18 konnte Tim am Ende aber doch gewinnen. Im Mädcheneinzel musste nun Anna K. ran. Und hier bekamen die Zuschauer einiges zusehen. Sehr ausgeglichen waren beide Mädchen. Und etwas nervös. Anna K. verlor den ersten Satz noch mit 16:21, konnte den 2. Satz aber mit 21:18 gewinnen. Dabei zeigte sie wieder eine sehr gute läuferische Leistung und viel Kampfgeist. Am Ende unterlag sie aber im entscheidenden 3. Satz mit 13:21. Lange Zeit zum nachdenken hatte sie aber nicht. Denn nun ging es im letzten Spiel der Begegnung gleich im Mix für sie weiter. Mit Jonas G. sollte der das 7:1 her. Beide zeigten eine super Leistung und waren taktisch gut eingestellt. Jonas G./Anna K. konnten ihre Gegner klar und deutlich bezwingen. Auch wenn das Ergebnis mit 7:1 eindeutig ausfiel, die Mannschaft des MV Bautzen ist stark.

Wie stark, das musste sich im anschließenden Rückspiel gegen den 1. BV Görlitz herausstellen. Hier spielten für den BV Hoyerswerda: Dominik S., Tim F., Felix G., Mirko T., Jonas G., Jolina S., Ally F. und Anna K.

Das Highlight sollte gleich das 1. Jungendoppel werden. Mit 3 Jungen, die bereits erfolgreich auf Sachsenebene spielen, war klar: Das würde sehr eng werden und der Ausgang offen. Dominik S./Tim F. harmonierten perfekt miteinander und waren gut eingespielt. Hinzu kamen die hohe Motivation und der Ehrgeiz zum Sieg. Es wurde um jeden Ball gekämpft und der Gegner jederzeit gut bewegt. Natürlich erforderte dies bei unseren Jungs auch eine super Laufleistung. Mit dem knappen 21:19 ging es in Satz zwei. Nun nur nicht die Nerven verlieren. Auf spielerisch sehr hohem Niveau ging es auch in Satz zwei weiter. Beide Doppel schenkten sich nichts. Hoyerswerda kämpfte um den Sieg, Görlitz um den Satzgewinn. Am Ende hatten wieder Dominik S./Tim F. wieder mit 21:19 die Nase vorn. Puh, mag da der ein oder andere Elternteil und Betreuer vom BV Hoyerswerda gedacht haben. Fast ebenso spannend und knapp ging es im 2. Jungendoppel zu. Felix G./Mirko T. konnten den 1. Satz mit 21:12 gewinnen. Im 2. Satz brachen sie aber ein, machten viele eigene Fehler und gaben damit den Gegnern die Chance, das Spiel wieder offen zu gestalten. Görlitz gewann mit 21:13 überzeugend. Mit taktischer Neuorientierung durch die Trainer ging es in Satz 3. Felix G./Mirko T. konnten an die Leistungen des 1. Satzes anknüpfen und die taktische Linie befolgen. Dies führte zum Satzgewinn (21:14) und somit zum Sieg. Zwischenstand : 2:0. Im Mädchendoppel hatten Jolina S./Ally F. nichts zu lachen und den Gegnerinnen wenig entgegen zu setzen. Zwar konnten sie sich im 2. Satz noch etwas steigern, verloren aber am Ende doch ihr Doppel sehr deutlich. In den drei Jungeneinzeln versuchten nun Dominik S., Felix G. und Tim F. ihr Bestes. Hier konnten die Görlitzer ihre Stärken ausspielen und zeigen. Nur Dominik konnte die Nummer 1 aus Görlitz in 2 Sätzen bezwingen. Felix G. und Tim F. zeigten eine gute Leistung, unterlagen aber dennoch deutlich. Zwischenstand: 3:3. Die Entscheidungen mussten im Mädcheneinzel von Anna K. und im Mix von Jonas G./Anna K. fallen. Das Einzel von Anna K. wurde von den Görlitzern klar in 2 Sätzen gewonnen. Damit hatten die Görlitzer aus einer 2:0 Führung des BV Hoyerswerda eine 4:3 Führung für sich gemacht. Alles musste nun das letzte Spiel, das Mix entscheiden. Und Jonas G./Anna K. gaben alles. Voll konzentriert und hoch motiviert kämpften sie wieder um jeden Punkt, suchten die Lücken im Spiel des Gegners und bewegten diese sehr gut. Schnell gewannen beide den 1. Satz mit 21:12. Auch im 2. Satz ließen sie nicht nach und konnten diesen ebenfalls mit 21:14 gewinnen. Am Ende trennten sich der BV Hoyerswerda und der 1. BV Görlitz mit 4:4. Wieder ein unentschieden.

Der BV Hoyerswerda konnte damit den 1. Tabellenplatz behaupten. Dicht gefolgt von der Kindermannschaft des 1. BV Görlitz. Mit nur einem Spielgewinn mehr führt der BV Hoyerswerda. Da die Görlitzer am 29.11.14 spielfrei haben liegt es nun an unseren Kids, am 29.11.14 gegen den MSV Bautzen 04 und den TSV Großschönau wieder alles zu geben. Bereits hier geht es um die Entscheidung des Tabellenplatzes 1. Der BV Hoyerswerda muss nicht nur beide Mannschaften schlagen, wie bisher, sondern nach Möglichkeit so viele Spiele wie möglich gewinnen. Nur dann kann eine Situation geschaffen werden, in die der BV Görlitz nicht mehr eingreifen kann. Es kann aber auch geschehen, dass die Entscheidung zwischen Görlitz und dem BV Hoyerswerda erst am letzten Punktspieltag im Januar fällt. Dann könnte es passieren, dass beide Mannschaften Punktgleich sind und die Mannschaft mit den meisten gewonnenen Spielen den 1. Platz belegt. Bei Gleichstand zählen die meist gewonnenen Sätze. Sollte dieses Verhältnis auch gleich sein, zählen die verlorenen/gewonnenen Punkte.

Ihr seht also, für Spannung ist auch an den nächsten Punktspieltagen gesorgt. Wichtig ist aber, dass unsere Kids ihr Lockerheit und ihren Kampfgeist beibehalten und den Spaß am Badminton nicht verlieren.

Am 29.11.14 tritt die u15 vom BV Hoyerswerda zum letzten Punktspieltag in Bautzen an.

Eure Lausitipse

 

viele Bilder zum Punktspiel gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


1.Punktspieltag u15 in Großschönau

Die Kinder u15 überraschen in Großschönau

Am 08.11.2014 startete unsere Nachwuchsmannschaft der Kinder in der u15 in Großschönau in ihre Punktspielsaison. Am ersten Doppelpunktspieltag mussten die Jungs und Mädchen zuerst gegen den Nachwuchs des 1. BV Görlitz spielen, anschließend gegen den TSV Großschönau. Wie erwartet erwiesen sich die Görlitzer als sehr starker Gegner. Wie bei den Aktiven wurden zuerst die Mädchen- und Jungendoppel gespielt. Im Mädchendoppel kämpften gemeinsam Anna K. und Ally F. Gegen das gut eingespielte Doppel aus Görlitz hatten sie wenig Chancen. Klar unterlagen sie in 2 Sätzen. Auch das 1. Jungendoppel mit Dominik S. / Tim F. hatte keine Chance. So stand es ganz schnell 2:0 für Görlitz. Im 2. Jungendoppel versuchten nun Felix G. / Jonas G. ihr Glück. Durch eine super Taktik und der Konzentration auf die eigenen Stärken konnten sie ihr Spiel schnell und souverän in 2 Sätzen gewinnen. Im anschließenden Mädcheneinzel wollte Anna K. das nächste Spiel gewinnen. Aber noch war sie zu aufgeregt. Neben einer sehr guten Laufarbeit scheiterte sie aber häufig noch an ihren unsauberen Schläge. Sehr schade, denn dadurch verlor sie relativ hoch ihr Einzel. Nun folgten die 3 Jungeneinzel. Im 1. Einzel startete Dominik S., im 2. Einzel Felix G. und im 3. Einzel Tim F. Alle gaben ihr bestes und waren höchst konzentriert. Schließlich wollte man gewinnen und einen Rückstand aufholen. Dominik S. gewann sein Einzel sehr souverän in 2 Sätzen, ebenso Tim F. Nun stand es 3:3 für den BV Hoyerswerda. Felix G. konnte in seinem Einzel lange mithalten. Leider verlor er nach eigenen Fehlern immer wieder sein eigenes Konzept und seine Strategie. Dadurch verlor er leider am Ende klar in 2 Sätzen. Damit hatten die Görlitzer schon einen Punkt gewonnen. Im anschließenden Mix ging es nun um den Gesamtsieg für die Görlitzer oder ein unentschieden zwischen beiden Kindermannschaften. Der Herausforderung stellten sich Jonas G./Ally F.. Von Beginn an harmonierten beide zusammen, obwohl sie noch nie gemeinsam ein Mix bestritten hatten. Den 1. Satz konnten sie sehr überlegen gewinnen. Dann kamen aber die Görlitzer. Schließlich ging es für sie ja um den Sieg. Der 2. Satz war sehr umkämpft. Am Ende konnten Jonas G. /Jonas F. diesen aber knapp mit 21:18 für sich entscheiden. Super. Damit war das 4:4 geschafft. Ein unerwartetes unentschieden gegen den 1. BV Görlitz. 

Mit dieser Motivation, einen Punkt geholt zu haben ging es gleich weiter zum nächsten Punktspiel. Die Spielstärke des TSV Großschönau konnte niemand im Vorfeld einschätzen. An der Aufstellung in den einzelnen Spielen wurde durch den Trainer nichts geändert. So spielten im 1. Jungendoppel wieder Dominik S./Tim F. , im 2. Jungendoppel Felix G. /Jonas G. und im Mädchendoppel Anna K./ Ally F. Beide Jungendoppel waren hoch konzentriert und konnten durch schöne Spielzüge und eine gute Abstimmung untereinander ihre Spiele sehr schnell und in 2. Sätzen gewinnen. Das Mädchendoppel hingegen war sehr umkämpft. Im 1. Satz unterlagen Anna K./Ally F. noch klar. Dann konnten sie durch eine Taktikänderung ihre Stärken besser ausspielen und den 2. und 3. Satz knapp gewinnen. Ein schnelles 3:0 für den BV Hoyerswerda. In den anschließenden Jungeneinzeln (Dominik S. 1. JE, Felix G. 2.JE, Tim F. 3. JE) konnten Dominik S. und Tim F. schnell davon ziehen und ihre Spieltaktik durchsetzen. Klar und deutlich gewannen sie beide ihre Spiele. Somit stand es 5:0 und der Sieg stand schon fest. Felix G. kämpfte im 1. Satz um jeden Punkt. Äußerst knapp, 22:20, konnte er den 1. Satz gewinnen. Im 2. Satz hatte er weniger Probleme und auch er konnte am Ende souverän sein Spiel gewinnen. Die letzten beiden Spiele des Tages waren das Mädcheneinzel von Anna K und das Mix von Jonas G./Ally. F.. Motiviert durch die Leistungen der anderen Mannschaftsmitglieder spielten alle 3 frei auf. Auch Anna K sowie Jonas G./Ally F. konnten sich klar und deutlich gegen ihre Gegner behaupten. Am Ende des Spieltages freuten sich alle Kinder des BV Hoyerswerda u15 über ein 4:4 gegen Görlitz und ein 8:0 gegen Großschönau. Dies bedeutete nach diesem Spieltag den aktuellen Tabellenplatz 1. Herzlichen Glückwunsch für diese Leistung.

Aber ausruhen können sich die Kinder nicht. Bereits am 15.11.2014 findet das Rückrundenspiel gegen Görlitz und das erste Punktspiel gegen den MSV 04 Bautzen statt. Beide Mannschaften sind zu Gast bei uns in Hoyerswerda, in der Sporthalle des Johanneum. Beginn ist 9.00 Uhr. Gäste und Interessierte Badmintonfreunde sind herzlich Willkommen.

Eure Lausitipse

 


2.Punktspieltag der u11 in Hoyerswerda

Hoyerswerda begrüßt zum 1. Mal die u11 im Badminton des RVO

 

Bevor alle die anstehenden Herbstferien in Sachsen genießen konnten, stand für die u11 des RV Oberlausitz noch ein letzter Pflichttermin auf dem Programm. Zum 1. Rückrundenspiel begrüßte der BV Hoyerswerda 1960 e.V. die Nachwuchsmannschaften in der u11 vom BV Sohland und dem MSV Bautzen 04.

In der ersten Begegnung des Tages standen sich die Jüngsten Badmintonspieler vom MSV Bautzen 04 und des BV Hoyerswerda gegenüber. Für den BV Hoyerswerda starteten wieder Marvin, Ferry-Nicolas, Jason, Erik, Annabell und Mia. Gegenüber dem Punktspiel in der letzten Woche konnten sich alle Kid`s aus Hoyerswerda steigern. Nun wussten sie ja um die Spielstärke und die Überlegenheit der Jungs und Mädchen aus Bautzen. Dies tat ihrer Spielfreude und der Motivation aber keinen Abbruch. Marven und Jason stemmten sich den Gegnern sehr stark entgegen und konnten diese hin und wieder schon schön unter Druck setzen und in Bedrängnis bringen. Aber ihre Gegner waren ihnen in schlagtechnischen und taktischen Belangen noch überlegen. Ferry-Nicolas und Eric konzentrierten sich auf ihr Spielvermögen und konnten den Ball schon schön im Spiel halten. Bei der 7jährigen Mia und der 8jährigen Annabell war der Altersunterschied und somit das Leistungsvermögen zu ihren Gegnern noch zu groß. Dennoch zeigten beide Mädchen auch bereits schöne Spielzüge. Am Ende konnte sich der Tabellenerste, der MSV Bautzen 04, mit einem klaren 8:0 durchsetzen.

Sehr viel enger und umkämpfter waren die Spiele in der zweiten Begegnung des Tages zwischen dem BV Sohland und dem MSV Bautzen 04. Sohland starteten mit 4 Mädchen, die aber den Jungs aus Bautzen schon einiges entgegenzusetzen hatten. Hier zeigte sich, was der Nachwuchs der Oberlausitz bereits leisten kann. Kampfgeist um jeden Punkt und wenige Fehler sind das Ergebnis harter Trainingsarbeit. Die einen blieben in engen Spielsituationen ganz ruhig und cool, andere wiederum haderten mit sich und seinem Schläger. Und der Schweiß floss in Strömen. Das Spiel der Kid`s aus Bautzen war am Ende in den entscheidenden Phasen sehr viel variabler, und so konnte der MSV Bautzen 04 auch diese Begegnung mit 7:1 gewinnen. Herzlichen Glückwunsch.

In der dritten und letzten Begegnung traf der BV Hoyerswerda auf die Mädchen aus Sohland. Ebenso wie am Vormittag spielten Marven und Jason zwei Mal und Erik, Mia, Annabell und Ferry-Nicolas jeweils ein Mal. Da Marven am letzten Wochenende als einziger ein Spiel gewinnen konnte, waren jetzt natürlich alle heiß, auch mal einen Satz oder ein Spiel zu gewinnen. In seinem 1. Spiel konnte sich Marven gegen seine Gegnerin in 2 Sätzen durchsetzen, wobei es am Ende doch noch ganz schön knapp wurde. Aber er kämpfte wieder um jeden Punkt und spielte variabel. In seinem 2. Spiel hatte er gegen die Nummer 1 aus Sohland noch keine Chance.

Dennoch gab er nie auf und zeigte auch hier eine ansprechende Leistung. Ferry-Nicolas musste ebenfalls gegen die Nummer 1 aus Sohland ran. Er rannte nach jedem Ball und strengte sich an, sauber seine Schläge zu spielen. Am Ende musste er sich dem sicheren und souveränen Spiel seiner Gegnerin geschlagen geben. Jason überraschte am heutigen Tag alle. In seinem 1. Spiel spielte er äußerst konzentriert und motiviert. Ein Sieg in 2 Sätzen war sein Lohn. Aber auch in seinem 2. Einzel wuchs er heute über sich hinaus. Nach super gewonnenem 1. Satz, ließ er seine Gegnerin noch mal ins Spiel kommen. Er meisterte die für ihn ungewohnte Situation und konzentrierte sich auf sich und sein Spiel. Am Ende konnte er sich über seinen 2. Sieg freuen. Super Jason, Herzlichen Glückwunsch. Erik und Annabell gaben in ihren beiden Einzeln auch alles und rannten um jeden Ball. Beiden sah man die Spielfreude am Badminton an, auch wenn sie am Ende noch klar unterlagen. Auch zu Euren Leistungen herzlichen Glückwunsch. Kurz vor ihrem ersten Satzgewinn stand Mia mit ihren 7 Jahren. Im 1. Satz konnte sie mit ihrer Gegnerin sehr lange mithalten. Leider unterlag sie mit 16:21. Noch mehr steigern konnte sie sich in Satz 2. Hier musste sie erstmals in die Verlängerung. Zwischen ihr und ihrer Gegnerin ging es hin und her. Keine wollte nachgeben, geschweige denn aufgeben. Am Ende unterlag Mia knapp mit 22:24 und schrammte somit knapp am 1. Satzgewinn vorbei. Auch das war eine super Leistung Mia und eine erhebliche Leistungssteigerung. Herzlichen Glückwunsch. Der BV Hoyerswerda unterlag dem BV Sohland am Ende mit 3:5.

Einen besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle noch den beiden Zwillingen Ally und Tim F. übermitteln. Beide haben die Erwärmung der Hoyerswerdaer u11 ohne Auftrag übernommen und auch bei der Turnierdurchführung die Trainer tatkräftig unterstützt. Ebenfalls einen ganz großen Dank an die Eltern, die sich so liebevoll um den kleinen Imbiss gekümmert haben und jederzeit in den Spielpausen die Kid`s betreut haben.

Bis zum letzten Spieltag, am 28.02.15 in Bautzen, haben nun alle drei Vereine und alle Kid`s genügend Zeit, fleißig weiter zu trainieren. Mal sehen, was wir dann zu sehen bekommen. Bis dahin, trainiert schön fleißig Badminton und behaltet Eure Spielfreude.

Eure Lausitipse

mehr Bilder gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


1. Punktspiel für unsere Jüngsten

1.  Punktspiel für unsere Jüngsten

 

 

Zum 1. Mal nominierte der BV Hoyerswerda 1960 e.V. eine Punktspielmannschaft in der u11. Ziel des Vereines und des Regionalbereiches Oberlausitz ist es, auch den Jüngsten und Kleinsten außerhalb des Trainings eine Plattform zu bieten, um sich mit anderen Kindern zu messen. Ein weiteres Ziel ist es natürlich, dass die Kinder lernen Respekt für die Leistungen der Gegner zu entwickeln und den Umgang mit Sieg und Niederlage zu erlangen.

Im Gegensatz zu den oberen Altersklassen, z.B. u13, u15 usw., beträgt der Altersunterschied der Kinder oft mehr wie 2 Jahre. Dies führt nicht nur zu vielen Größen- und Kraftunterschieden sondern natürlich sind die Kinder auch unterschiedlich weit in der Badmintonausbildung.

All dies war den Trainern und Eltern, aber auch den Kindern bewusst, bevor sie zum Punktspiel fuhren.

Dennoch sind wir sehr stolz auf unsere Kid`s, die den Mut aufbrachten, sich dieser großen Aufgabe und den Gegner zu stellen. Abgesehen von dem teilweise großen  Altersunterschied starteten für den BV Hoyerswerda viele Jungs und Mädchen, die noch nicht all zu lange im Verein sind bzw. erst sehr kurz das Badmintonspiel trainiert haben. In der u11 ist es erlaubt, dass die Kinder, unabhängig vom Geschlecht, gegeneinander spielen. So ist es möglich, dass ein starkes Mädchen auch als Junge spielen kann.

Für den BV Hoyerswerda nahmen am 1. Punktspieltag teil:

Jason D., Marven T., Mia N., Annabell F., Nicolas R. und Erik H.

Gespielt wurde nur Einzel, insgesamt 8 Einzel. Dabei war es möglich, dass jedes Kind max. 2 Einsätze bekommen kann. Gegen den BV Sohland, hatten Marven und Jason zwei Starts. Trotz großem Einsatz und guter Motivation reichte nur bei Marven das Spielvermögen aus, um ein Spiel zu gewinnen. Aber auch Erik, Nicolas und Mia holten etliche Punkte und gaben ihr Bestes.

In der 2. Begegnung traf die u11 des BV Hoyerswerda auf die sehr starken Jungs und Mädchen vom MSV 04 Bautzen. Hier war es für unsere Mädchen und Jungs noch schwerer mitzuhalten, da der Altersunterschied und der Kräfteunterschied sehr erheblich waren.  Aber auch hier hielten alle gut dagegen. Auch Annabell holte etliche Punkte. Marven und Jason, unsere beiden stärksten Spieler, durften wieder 2 Mal starten, konnten aber ebenfalls kein Spiel gewinnen. Ganz großes Pech hatte Mia mit ihrer Aufstellung. Sie bekam gleich einen echt guten Jungen, der ihr natürlich kraftmäßig stark überlegen war.

Dennoch konnten die Jungs und Mädchen viele wichtige Erfahrungen sammeln und auch für die Eltern und den Trainer waren die Spiele sehr aufschlussreich.

mehr Info und Bilder gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier

 


Finalrunde u13

Aktuelle Spielübersicht RV Dresden - Kinder - u13 - (315) Finalrunde
SpielterminSpieltagRundeNrHeim-GastErgebnis
Sa 08.02.2014 09:00Meißner Sportverein 08 K1-Radebeuler BV K32-6
Sa 08.02.2014 09:00TSV Dresden K2-BV 57 Niedersedlitz K17-1
Sa 08.02.2014 10:30BV Hoyerswerda 1960 K1-Radebeuler BV K37-1
Sa 08.02.2014 10:30TSV Dresden K2-SG SV Demitz-Thumitz / Bischofswerda K10-8
Sa 08.02.2014 12:00Radebeuler BV K3-TSV Dresden K25-3
Sa 08.02.2014 12:00BV Hoyerswerda 1960 K1-SG SV Demitz-Thumitz / Bischofswerda K14-4

Abschluss Saison 2013-2014

Abschlusstag der Punktspielsaison im Badminton

in der u13 Kinder und der 1. Mannschaft des BV Hoyerswerda

Der 08.02.2014 forderte viel Einsatz von den Sportlerinnen/Sportlern, Trainer/Trainerinnen, Eltern und natürlich unserem Nachwuchs in der u13. Es war der Tag der Entscheidungen.

Unsere Kindermannschaft in der u13 hatte sich für die Finalrunde, die Regional-Mannschafts-Meisterschaft qualifiziert. Mit dem 1. Platz in ihrer Staffel hatten sie sich auch gleich eine gute Ausgangsposition geschaffen. Im Halbfinale trafen sie gleich auf den Radebeuler BV. Alle Kinder freuten sich auf die Spiele und waren hoch motiviert. Der BV Hoyerswerda 1960 e.V. trat an mit: den Mädchen Jolina Schw., Josephine L., Anna Celin K. und mit den Jungs Tim F., Jonas G., Dominik S., Tim G., Florian H., Edwin S. und Sandro R.. Betreut wurden Sie durch Trainer Sven K. und vielen Eltern der Kinder.

Gegen den Radebeuler BV gaben unsere Kids alles. Mit einem klaren 7:1 konnten sie sich für das Finale qualifizieren, ein super Erfolg für den Nachwuchs.

In Vorbereitung auf das Finale erhielten die Mädchen und Jungs noch eine zusätzliche Motivation. Die 1. Mannschaft des BV Hoyerswerda, unsere Aktiven, hatten auch ihren letzten Punktspieltag in Dresden. Nach dem Vormittagspunktspiel stattete die gesamte Mannschaft unserem Nachwuchs einen kurzen Besuch ab und überraschten sie damit sichtlich.

Mit zusätzlicher Motivation aber unbeschwert starteten alle in ihre Spiele. Es hieß nun: hopp oder topp. Und es wurde eng, sehr eng gegen den zweiten Finalisten eine Spiegemeinschaft aus Demitz-Thumitz und Bischofswerda. Es ging hin und her. Das 1. Jungendoppel wurde durch den BV Hoyerswerda ganz, ganz knapp in 2 Sätzen gewonnen. Das 2. Jungendoppel und das Damendoppel gingen klar und deutlich in 2 Sätzen verloren. Das 1. Und 2. Jungeneinzel wurde wieder durch den BV Hoyerswerda in 2 Sätzen gewonnen. Verloren gingen das 3. Jungeneinzel und das Dameneinzel. Es stand 4: 3 für Demitz-Thumitz. Das Mix wurde zum allen entscheidenden Spiel. Sollte es verloren gehen, stand der Sieger eindeutig fest. Sollte es durch den BV Hoyerswerda gewonnen werden, würde die Rechnerei beginnen, um den Sieger zu ermitteln. Uns es klappte. Das Mix wurde in 2 Sätzen durch unsere Kids gewonnen. Aber leider, leider hatten wir nicht das notwendige Glück. Nicht nur die gewonnenen Spiele waren zwischen den beiden Finalisten gleich, auch die gewonnenen Sätze. Am Ende zählten die kleinen Punkte aus den Spielen und da lag die Mannschaft von Demitz-Thumitz/Bischofswerda vorn. Herzlichen Glückwunsch an die Kindermannschaft aus Demitz-Thumitz/Bischofswerda und Gratulation zu einer super Leistung und einem tollen 2. Platz in der Regional-Mannschafts-Meisterschaft.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlichen bei allen Trainern für die geleistete Arbeit bedanken und bei allen Eltern, die unseren Nachwuchs bei den Turnieren so hervorragend motiviert und betreut haben.

Eure Lausitipse

weitere Bilder gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


Punktspiel der u13 Staffel 2

Tabelle RV Dresden - Kinder - u13 -  Staffel 2  Stand 18.01.2014
gespieltPunkteGEWREMVERSpieleSätzeSpielpunkte
1Öffnet externen Link in neuem FensterBV Hoyerswerda 1960 K1612:060043:587:132008:1001
2TSV Dresden K268:440229:1962:401778:1596
3Meißner Sportverein 08 K162:1002414:3433:741488:2070
4BV 57 Niedersedlitz K162:1002410:3824:791421:2028

Rückrunde in der Punktspielsaison der Kinder u 13

In Meißen trafen sich am 18.01.2014 die Kindermannschaften der u13 vom BV Niedersedlitz Dresden, TSV Dresden, BV Hoyerswerda 1960 und der Gastgeber Meißner Sportverein 08, zur Rückrunde im Punktspielbetrieb. Unsere Kids, hatten in der Staffel 2 im letzten Jahr mit 3 Siegen die besten Chancen, Staffelerster zu werden. Auch in der Rückrunde ging es darum, möglichst viele Punktspiele zu gewinnen, um sich für die Play-Off-Runde am 08.02.14 eine gute Ausgangsposition zu schaffen. Dann treffen nämlich die Besten Kindermannschaften der Staffel A und B aufeinander und spielen den Gesamtsieger aus. Für den BV Hoyerswerda gaben Dominik, Tim F., Jonas, Florian, Tim G., Edwin, Jolina Sch. und Josephine in Meißen ihr Bestes. In der ersten Runde mussten die Kid`s gegen den TSV Dresden ran. Gespielt wurden, wie bei den Großen, 2 Jungendoppel, 1 Mädchendoppel, 3 Jungeneinzel, 1 Mädcheneinzel und ein Mix. In allen Begegnungen gewannen unsere Kid´s ihre Spiele, so dass es am Ende 8:0 für den BV Hoyerswerda stand. Erstes Teilziel super erfüllt. Angespornt von diesem Erfolg legten alle noch mal richtig zu und gewannen gegen den BV Niedersedlitz ihre Spiele klar und deutlich in 2 Sätzen. Wieder 8:0 für den BV Hoyerswerda. Zweites Teilziel super erfüllt. In der dritten und letzten Punktspielbegegnung an diesem Tage mussten sich unsere 6 Kid`s gegen die Sportfreunde aus Meißen noch mal richtig mobilisieren. Schließlich hatten die anderen Spiele schon viel Kraft gefordert und die Beine immer schwerer wurden. Aber auch gegen Meißen setzte sich der Nachwuchs vom BV Hoyerswerda souverän mit 7:1 durch. Ein super Ergebnis und in dieser Deutlichkeit nicht erwartet. Die Tabelle der Staffel 2 führt der BV Hoyerswerda mit Platz 1 an und wird sich nun im Finalturnier mit den Gewinnern der Staffel 1 messen müssen. Bis dahin muss noch fleißig weiter trainiert werden, so dass die Kindermannschaft der u13 auch in Radebeul in Bestform auftreten und bestehen kann.

Sven Keitsch


Respekt vor guter Trainerleistung

Am 03.02.2013 fand in der Gittersee-Sporthalle der 1. Tageslehrgang der u13 statt. Die Trainer, Björn Wippich und Stefan Adam, hatten insgesamt 12 Kinder der u13 eingeladen. Ausdrücklich erwünscht war auch die Teilnahme der Heimtrainer, um so das Wissen auch in die Vereine zu transferieren.

Ziel des Trainings war es, Hinweise zum Schlagtraining und zum Taktiktraining zu vermitteln und eine Optimierung im Heimtraining zu ermöglichen. Mit Begeisterung sind die Kinder und Trainer ans Tageswerk gegangen. Anfängliche Irritationen der Kinder wurden durch das souveräne Handeln der beiden Trainer behoben. Mit viel Geduld und Empathie gingen B. Wippich und St. Adam auf die Kids ein. Das hohe fachliche Wissen, über das die beiden verfügen, beeindruckte nicht nur die Kinder.

Wie empfanden es als sehr positiv, dass aktive Spieler ihre Erfahrungen in solchen

Tageslehrgängen vermitteln.

Weitere Bilder und Trailer könnt Ihr hier ansehen http://www.bv-hoyerswerda1960.de

 

Eure Lausitipse