Qualifikationsrunde für die Sachsenrangliste

2 Kinder vom BV Hoyerswerda 1960 nahmen teil

Anna Celine Karbstein und Dominik Sengbusch besuchten am 27.01.2013 den Verein Niederwürschnitz, bei Chemnitz, die die Qualifikationsrunde der u13 austrag. Beide waren wieder mal hoch motiviert und wollten beide  sich für die kommende Saison   Sachsenrangliste Qualifizieren. Anna konnte sich gut bei den Gegnern mithalten. Durch ihre noch nicht so hohe Spielerfahrung gegen über Dominik der schon 6 Jahre Badminton spielt, konnte sie nur 2 Spiele gewinnen und 2 hatte sie im Einzel verloren. Gesamt konnte sie den 9. Platz erreichen reichte aber nicht zur Qualifikation. Dominik belegte den 5. Rang und war somit in der Sachsenrangliste 2013/14. Glückwunsch und weiter so an sich arbeiten.

Teilnehmer:

Jungeneinzel U13
1. Gautam Ramasamy TSV Dresden
2. Daniel Menzel 1.BV Görlitz
3. Kevin Goltzsche Radebeuler BV
4. Justin Zorn Turbine Großenhain
5. Dominik Sengbusch BV Hoyerswerda
6. Eric Putschke 1.BV Görlitz
Diese sind für die Sachsenrangliste U13 qualifiziert.
Nachrücker:
7. Max Irmscher TSV Blau-Weiß Röhrsdorf
8. Marc Leon Vogt Radebeuler BV
9. Matti Frind TSV Markkleeberg
10. Toni Matthes TSV Niederwürschnitz
11. Vincent Richter MSV Bautzen
12. Levin Markalous Radebeuler BV
13. Lukas Eisfeld TSV Blau-Weiss Röhrsdorf
14. Robert Bachmann SG Bräunsdorf
15. Leon Lemle MSV Bautzen

 

Mädcheneinzel U13
1. Sandy-Kristin Marz Turbine Großenhain
2. Julia Wecke SG Meerane
3. Lucy Klügel TSV Niederwürschnitz
4. Lea Tomasini Turbine Großenhain
5. Laura Böttger BC Stollberg-Niederdorf
6. Verena Schwitzky Robur Zittau
Diese sind für die Sachsenrangliste U13 qualifiziert.
Nachrücker:
7. Marie Rausch BV Zwenkau
8. Tammy-Lee Pusch BV Marienberg
9. Anna Celin Karbstein BV Hoyerswerda
10. Emilia Karsupke TSV Markkleeberg
11. Annalena Keller SG Meerane
12. Vanessa Knepperges Radebeuler BV
13. Lilly Klügel TSV Niederwürschnitz
14. Lea Maria Vogt Radebeuler BV
15. Navjot Kaur TSV Niederwürschnitz

Trainer

Frank Sengbusch

Bericht Punktspiel Kinder u 13 beim TSV Dresden

Am 20.01.2013 war der Gastgeber (2. Spieltag)  der TSV Dresden. Mit bei der Partie war der Radebeuler Verein. Gestartet war für den BV Hoyerswerda 1960 Anna Celine Karbstein, Jolina klinge, Teo Lachmann, Felix Gruben, Tim Fritsche und Dominik Sengbusch. Das Frische Team war an diesem Tage hoch motiviert. Der erste Gegner  war TSV DD. Gespielt wurden 8 Disziplinen. Die Spieler hatten diese Gegner gut im Griff und konnten die Partie mit 6 zu 2 für sich entscheiden. Der 2. Gegner war etwa  genauso  zu behandeln aber die Spieler wurden nicht übermütig und konnten auch da beeindruckend ihre Punkte holen. Die beiden Vereine gingen mit 5:3, für Hoyerswerda, auseinander. Die letzte Runde geht am 02.03.2013 in unserer Halle, Johanneum, weiter da können alle Eltern und die sie für Badminton interessieren unsere Kleinen mit unterstützen. Beginn des PU ist um 9.00Uhr.

http://www.alleturniere.de/sport/draw.aspx?id=D38D0E8B-E872-4BAB-BEBA-AA3CA4684799&draw=34

 

Trainer

Frank Sengbusch

Spielbericht zum 2.Spieltag der Bezirksliga Schüler U15

 

Am Samstag, den 08.12.12 wurde bei der SG Gittersee e.V. in Dresden an der fast historisch anmutenden Spielstätte das 2. Punktspielturnier der Bezirksliga Schüler U15 ausgetragen.

An den Start gingen mit Mirko Tillich, Glenn Richter, Felix Gruben und William Tank, 4 Spieler unseres Vereins. Gespielt wurde im Turniermodus. Wir erwarteten mit der SV Turbine Großenhain, dem Radebeuler SV und der gastgebenden SG Gittersee e.V. die gewohnt spielstarken Teams.

Zum Turnierauftakt spielten wir gegen das Team aus Großenhain. Großenhain spielte an diesem Tage von Anfang an konzentriert und druckvoll. Die Partien verliefen recht einseitig, sodass uns lediglich ein Satzgewinn durch William Tank gelang.

Bei unserem nächsten Gegner, der SG Gittersee e. V., konnten wir die Partien ausgeglichener gestalten, konnten jedoch weder einen Satz noch ein Spiel für uns entscheiden.

Auch gegen unseren letzten Gegner des Tages, den Radebeuler SV, konnten wir trotz engagierter Spielweise keine Gleichwertigkeit erzielen und letztendlich auch keinen Satz erfolgreich gestalten.

Am Turnierende waren sich unsere vier Jungs einig: Gut gespielt, die Erwartungen nicht ganz erfüllt und keine Überraschungen gegen die 3 Favoriten erzwungen.

 

Bernd Dopatka und William Tank