22.Lausitzer Kohlencup der Amateure 2014

Lausi in Hoyerswerda --

Start nach der Sommerpause mit dem 22. Lausitzer Kohlencup der Amateure

Zeitgleich mit dem Schulanfang für viele tausend Erstklässlern in Sachsen begann auch mit dem traditionellen Badmintonturnier für die Amateure die Saison 2014/2015 am 30.08.2014. Ausgetragen wurde das Turnier wieder in der Sporthalle des Gymnasium Johanneum, beim BV Hoyerswerda 1960 e.V.

Auch in diesem Jahr konnten wir uns wieder über viele Neue Gesichter und Spieler/Spielerinnen aus neuen Vereinen freuen. Natürlich begrüßten wir auch ganz herzlich die vielen Amateure, die bereits seit vielen Jahren bei unserem Traditionsturnier an den Start gehen.

Mit 44 Teilnehmer/innen war das Turnier ebenso gut besetzt wie im letzten Jahr. Gespielt wurde diesmal nur in zwei Altersklassen, in der u35 und der o35 (älter als 35 Jahre). Dadurch kam es zu neuen Spielpaarungen in den Disziplinen Damendoppel, Herrendoppel und Mix und zu einer interessanten Durchmischung des Starterfeldes. Viel, sehr viel Ausdauer, hohe Konzentration und vor allem Durchhaltevermögen wurde wieder den Herren in der u35 abverlangt. Hier gab es wieder die größten Starterfelder bei sehr ausgeglichenem Leistungsstand. Aber auch in der o35 wurden hohe und ansprechende Leistungen gezeigt. Der älteste Spieler brachte immerhin ein stolzes Alter von 67 Jahren mit und musste sich mit den ganzen „Jungen“ auseinander setzen.

In allen Disziplinen und Altersklassen wurden zuerst in Gruppen gespielt, um die Besten zu ermitteln. Diese mussten sich anschließend noch im KO-System durchsetzen. Das hieß wieder spielen, spielen, spielen, insbesondere wenn man im Mix, Einzel und Doppel an den Start gegangen ist. Wahnsinn. 12 bis 15 Spiele waren hier für die besten Spieler/Spielerinnen keine Seltenheit. Eine hohe Belastung an Körper und Geist. Aber es war auch zu spannend, was uns da an wieder an Technik und Tempo geboten wurde. Erstmals spielten 3 Nachwuchsspieler mit (Jungen, Mädchen) in der u 35 mit, die einige erfreuliche Akzente setzen konnten. Häufig, auch in der Vorrunde, wurden die Sieger erst in 3 Sätzen ermittelt. Bitter war es für die, die mit 29:30, 25:27 oder 24:26, also erst in der Verlängerung unterlagen. Gegen 18.15 Uhr waren alle 120 Spiele ausgetragen und die Sieger standen fest und wurden gebührend durch unseren Lausi geehrt.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz, ganz herzlich bei allen Eltern und Vereinsmitgliedern, die uns bei der Austragung dieses Turnieres, aber auch in der Saison 2013/2014 unterstützt haben. Bereits am nächsten Wochenende, am 07.09.2014 geht es weiter mit dem 6. Lausitzer Kohlencup der Kinder weiter.

Sehr groß wäre unsere Freude im nächsten Jahr, wenn zum 23. Lausitzer Kohlencup auch Damen und Herren antreten, die in keinem Verein Badminton spielen. Menschen, die in der Freizeit Badminton zu Hause spielen und sich ausprobieren wollen. Eine eigene Startklasse einzurichten wäre sicher für die Turnierleitung kein Problem. Also traut Euch und meldet Euch 2015 zum 23. Lausitzer Kohlencup an.

Natürlich sind uns auch die Amateure, die regelmäßig das Turnier bestreiten, immer herzlich willkommen. Wir hoffen auch die begrüßen zu können, die in diesem Jahr durch die Überschneidung mit dem Schuleintritt  verhindert waren. Wir sehen uns, beim nächsten Turnier der Amateure.

 

Bis bald

Eure Lausitipse

weitere Bilder


Schleifchenturnier in Döbeln

Neue Erfahrungen für die Amateure

Am 29.06.2014 haben Lisa-Marie, Michelle, Steve und Sven beim 1. Sommerschleifchenturnier in Döbeln mitgespielt. In 13 Runden wurden die besten Herren und Damen ermittelt.

Das Besondere: Es wurde nur ein Satz bis 30 und nur im Doppel gespielt. In jeder Runde wurde uns ein neuer Spielpartner zugelost. Unabhängig ob es eine Dame oder ein Herr war, wurde das Doppel zusammengestellt. So spielte eigentlich jeder für sich und den Spielgewinn, musste sich aber gleichzeitig auf seinen jeweiligen Partner einstellen.

In Folge war also nicht nur die eigene Spielstärke entscheidend, sondern es gehörte auch ein wenig Glück zum Sieg. Für uns alle war es eine tolle Erfahrung, mit ständig wechselnden Mitspielern und deren Eigenheiten zurechtzukommen. Bei einer tollen und ausgelassenen Atmosphäre gelang dies jedoch sehr gut. Alle konnten sich über mindestens einen Rundensieg bzw. zusätzlich über ein Freilos freuen.

Zum Schluss konnte der BV Hoyerswerda 1960 mit einem Top Ten Ergebnis und viel Spaß am Spiel und mit Stolz auf einen schönen Sonntag zurückblicken. 

Ein großes Dankeschön wollen wir an dieser Stelle an den Empor Döbeln richten, der ein tolles Turnier auf die Beine gestellt hat.

Eure Lausitipse

weitere Bilder


Zwiebelcup 2014 Borna

Borna rieft zum 2. Zwiebel-Cup

Am 17.05.2014 war es in Borna wieder Zeit für eine neu gewonnene Tradition. Der Zwiebel-Cup wurde zum zweiten Mal ausgetragen.
Von unserem Verein nahmen Michelle, Lisa, Steve und Sven in den Disziplinen DD, HD und Mix teil. 
Am Anfang standen die Mixed an, bei denen beide unserer Mannschaften jeweils ein Spiel für sich entschieden haben. Es hat sich leider wiederholt gezeigt, dass einerseits ein intensives technisches Training unablässig ist, sowie auch die mentale Kraft noch nicht voll ausgeschöpft wird. 
Im Anschluss wurden die Damendoppel und Herrendoppel ausgetragen.
Zunächst zu den Damen: Durch ihre sehr intensive Laufarbeit, konnte Michelle ihrer Spielpartnerin die Möglichkeit geben, gut platzierte Schläge und Punktgewinne zu erzielen. Lisa und Michelle sind trotzdem leider nicht über die Vorrunde hinaus gekommen. 
Die Herren haben die Gruppenphase mit einem Sieg und einer Niederlage knapp überstanden. Im Viertelfinale gaben sie alles, mussten sich jedoch gegen die späteren Gewinner des Turniers geschlagen geben. Die spielerische Steigerung vom ersten zum zweiten Satz war jedoch bemerkenswert und wird im weiteren Training als Motivation dienen.

Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr und schicken die besten Grüße zum WBG Borna.

Eure Lausitipse

 

 

weitere Bilder

 

Viele Wege führen nach Rom und zum Erfolg

Viele Wege führen nach Rom und zum Erfolg

Am 26.04.2014 nahmen wir unseren Badmintonnachwuchs mit zum Pließnitztal-Cup nach Bernstadt. Unterstützt und betreut wurden Dominik, Felix und Michelle von Ilona, Rainer, Sven und Uwe.

 

 

Zuerst ging es nach der Eröffnung um 9.00 Uhr mit den Herrendoppeln und dem Damendoppel los. Leider konnte Michelle erst gegen Mittag in der Halle sein, so dass das Damendoppel mit Ilona ins Wasser fiel. Im Herrendoppel startete Dominik mit Felix und Uwe B. mit Sven. Gespielt wurde zuerst in Gruppen. Jeweils die ersten beiden der Gruppe qualifizierten sich für die Hauptrunde. Ziel war es, unseren Nachwuchs an die steigenden Anforderungen im Badminton heran zu führen. Neben Technik waren die Abstimmung mit dem Partner und die Kondition und Ausdauer sowie die Taktik sehr wichtig. Das klappte bei beiden Doppeln an diesem Tag noch nicht optimal. Beide Doppel überstanden daher die Gruppenphase nicht. Im Mix, welches nach dem gleichen System wie die Doppel ausgetragen wurde, lief es auf einmal sehr viel besser. Dominik, Felix und Uwe B. spielten jeweils mit einer Dame aus Bernstadt. Rainer startete mit Ilona und Sven mit Michelle.

Alle schauten zu, wie Dominik und seine Partnerin ihre Gegner in Staunen versetzten. Er lief wie ein Wiesel und überzeugte durch viele gute Schläge. Dabei kämpfte er bis zum Schluss. 2 Spiele wurden gewonnen, 2 verloren. An Platz 2. Der Gruppe fehlten ihm mit seiner Partnerin am Ende nur ein Satz. Das war sehr schade. Rainer/Ilona konnten von 4 Spielen kein Spiel gewinnen. Alle Spiele verloren die beiden meist knapp. Dennoch gaben beide ihr Bestes und konnten manche Gegner auch durch überraschende Schläge verblüffen. Felix musste sich auf seine Partnerin erst einstellen, was ihm relativ schwer viel. Auch diese Mixpaarung verlor alle Spiele. Sehr viel besser lief es für Uwe B mit seiner Spielerin aus Bernstadt. Durch gute Absprachen untereinander und die richtige Taktik, verloren beide in der Gruppenphase nur ein Spiel. Damit qualifizierten sie sich für die Hauptrunde. Im Viertelfinale konnten sie sich noch klar behaupten und qualifizierten sich für das Halbfinale. Im Halbfinale trafen sie auf eines der beiden starken Mix aus Spremberg. Hier unterlagen sie nach hartem Kampf nur knapp in 3 Sätzen. Das entscheidende Spiel um Platz 3 konnte leider nicht ausgetragen werden, da sich die gegnerische Dame verletzt hatte. So erreichten Uwe/Partnerin ohne Kampf den 3. Platz im Mix.

Was nehmen unsere Nachwuchsspieler und unsere Amateure mit?

1)     Wichtig ist zuallererst die Pünktlichkeit bei der Abfahrt zum Turnier, damit man auch pünktlich starten kann. Hierbei trägt jeder Einzelne gleichzeitig die Verantwortung für seinen Partner mit.

2)     Weiter sind eine schnelle Analyse und die Anpassung der eigenen Taktik und spielerischen Möglichkeiten an den Gegner äußerst wichtig.

Und zum Schluss stehen Abstimmung und gegenseitige Motivation bei Erfolg, aber auch bei Fehlern im Vordergrund. Dabei sollte der Spaß am Spiel über den sportlichen Kampf nicht vergessen werden.

Was möglich ist, das hatte Dominik eindrucksvoll im Mix bewiesen. Und die arrivierten Amateure staunten und schauten gerne zu.

An diesen Punkten werden wir im Training mit allen weiter arbeiten. Bis zum nächsten Turnier der verbleibt noch etwas Zeit. Aber unser Nachwuchs bleibt weiter im Ranglisten- und Turniermodus, nun wieder in den eigenen Altersklassen.

Sehr erwähnenswert ist auch die Turnierleitung und die guten Frauen vom Imbiss des TSV Bernstadt. Wohlschmeckend und mit guter Turnierführung nach relativ kurzer Einarbeitung in das neue Turnierprogramm geht der Dank an Sven Weichenhain und das Team um Ihn.

Bis bald

Eure Lausitipse

weitere Bilder

Weitere Schritte in das Badminton der Erwachsenen

Weitere Schritte in das Badminton der Erwachsenen

Am 05.04.2014 fand in Welzow zum wiederholten Male das Minimannschaftsturnier in den Turnierkategorien A und B statt. Erstmalig nahmen Amateure des BV Hoyerswerda als eigenständige Mannschaft an diesem Turnier teil. Durch die Unterstützung des Gastvereins mit 3 Damen, war es möglich, dass der BV Hoyerswerda mit zwei Mannschaften im B-Turnier starten konnte. In der 1. Mannschaft spielten Ilona,Diana, Jürgen, Uwe, Steffen. Für die 2. Mannschaft gingen Kerstin, Manuela, Rainer, Dominik, Sven an den Start. In der Gruppenphase ging es darum, den Einzug in die Finalrunde zu schaffen. Dazu musste die Mannschaft mindestens den 2. Platz belegen.

Den ersten herben Rückschlag erlebte die 1. Mannschaft gleich im ersten Mannschaftsspiele. Leider verletzte sich Steffen und konnte nicht mehr weiter spielen. Dies erhöhte die körperliche und physische Belastung auf die anderen „Männer“, die nun teilweise 3x an den Start gehen mussten. In knappen Einzelentscheidungen und teilweise durch überraschende Gewinne schaffte die 1. Mannschaft den Einzug in die Hauptrunde. Hier war dann aber Endstation. Zu hoch war der Kräfteverschleiß bei den Männern, die ständig im Einsatz waren. Dennoch belegte die 1. Mannschaft des BV Hoyerswerda einen hervorragenden Platz 4. Nicht ganz so viel Glück hatte die 2. Mannschaft des BV Hoyerswerda. Mit zwei verlorenen Runden gegen andere Mannschaften und nur einem Sieg verpassten Rainer, Dominik und Sven nur ganz knapp den Einzug in die Hauptrunde. Aber auch hier kam es zu vielen spannenden Spielen und überraschenden Siegen. Insbesondere Dominik, der erst 13 Jahre alt ist, konnte sich gut behaupten und viel in Bezug auf Taktik und Wettkampfhärte dazu lernen.

Demnächst geht es zum Pließnitztal-Cup nach Bernstadt. Hier wird wieder Doppel und Mix gespielt. Wir wünschen viel Erfolg.

 

Bis bald

Eure Lausitpse

Erste Schritte in das Badminton der Erwachsenen

 

 

Am 22.02.2014 fuhren 3 Herren und eine Dame zum 5. Sängercup in Finsterwalde.

Bei diesem Traditionsturnier der Amateure werden die besten Spieler/Spielerinnen im Mix, Herrendoppel und Damendoppel gesucht. Erstmals nahmen vom BV Hoyerswerda 1960 e.V. Sven, Rainer und Jürgen teil. Um unseren Nachwuchs den Übergang vom Jugendbereich in den Erwachsenenbereich im Badminton zu erleichtern, fuhr auch Michelle mit. Im Doppel spielen Jürgen und Sven zusammen und Rainer mit Carsten (WSV Germania 99). Michelle startete im Doppel, ebenfalls mit einer Partnerin eines Finsterwalde. Aufgrund der sehr hohen Teilnehmerzahl (93 Herren und Damen) wurde im Schweizer System gespielt und nur bis 11 Punkte. Jürgen/Sven gewannen 3 von 5 Spielen, Rainer/Carsten 2 Spiele. Michelle und ihre Partnerin mussten sich erst auf einander einstellen. Im Verlaufe des Turnieres kamen sie immer besser zurecht. Auch das Coaching von Sven und Rainer brachten Erfolg. Am Ende wurden 2 von 5 Spielen gewonnen. Leider liegen derzeit noch keine endgültigen Platzierungen vor. Im Mix wurde der Sieger ebenfalls in 5 Runden Schweizer System gesucht. Hier gingen für den BV Hoyerswerda nur Jürgen/Michelle an den Start. Nach einer Eingewöhnungsphase klappte es zunehmend besser. Es wurden 2 von 5 Spielen gewonnen.

Dabei standen nicht unbedingt der Sieg im Vordergrund, sondern das Trainieren und Umsetzen von Trainingsinhalten und Taktiken. Weiterhin war die Anpassung von Michelle an das kraftvollere, schnellere Spiel im Erwachsenenbereich wichtig.

So gesehen haben alle 4 Starter Spaß gehabt und viel gelernt. Sobald die Endplatzierungen veröffentlicht wurden, werden wir diese noch nachreichen.

Bis bald

Eure Lausitipse

 

weitere Bilder

 

Aller Anfang ist schwer

Am 04.01.14 startete das junge Jahr wie immer mit dem 1. Turnier der Amateure in Kamenz. Der BV Hoyerswerda wurde vertreten von Sven, Jürgen, Uwe, Rainer, Christian und Uwe. Leider wurde Ilona kurzfristig Krank. Alle sechs Herren starteten im Herrendoppel. Dabei spielte Sven /Jürgen, Rainer / Uwe und Christian/ Uwe. Insgesamt 40 Herren , also 20 Doppel, gingen an den Start. In den einzelnen Gruppen wurden die stärksten Doppel gesucht, die sich dann für die Final-Runde (KO-Runde) qualifizierten. Geschuldet dem fehlenden Training und dem fetten Weihnachtsessen lief bei unseren Herren noch nicht alles rund. Rainer /Uwe konnten sich nicht für die Hauptrunde qualifizieren. Sven /Jürgen konnten hingegen 2 Spiele gewinnen. Sobald die Ergebnisse vom Veranstalter veröffentlicht wurden, könnt ihr diese nachlesen.  Sehr erfreut waren wir über unsere Gäste vom MSV 04, Abteilung Speedbadminton. Christian und Uwe kamen gemeinsam schon sehr gut zurecht und fanden rasch ins Badmintonspiel hinein. Sie konnten ein Spiel gemeinsam gewinnen. Für die Hauptrunde reichte es leider noch nicht. Bereits in 14 Tagen geht es dann wieder richtig los mit den Punktspielen der Kinder und unserer 1. Mannschaft.

Eure Lausitipse

weitere Bilder